Tuesday, 07. March 2017 09:06

Broschüre: Frauen - Statistiken zu Migration und Integration 2016

Die neue ÖIF-Broschüre bietet Zahlen und Fakten zu Frauen mit Migrations- oder Fluchthintergrund in Österreich.

Mit der Informationsbroschüre "migration & integration – Schwerpunkt: Frauen" liefert der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) aktuelle Zahlen zu den Bereichen Zuwanderung, Sprache und Bildung, Arbeit und Beruf sowie Familie und Gesundheit und stellt die spezifischen Herausforderungen und Chancen der Integration von Frauen mit Migrations- oder Fluchthintergrund in Österreich in den Mittelpunkt.
Die Statistik-Broschüre erscheint bereits zum fünften Mal in Kooperation mit dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres (BMEIA).

Weltfrauentag: Ausländerinnen seltener erwerbstätig als Österreicherinnen

Migrantinnen sind statistisch seltener erwerbstätig als Österreicherinnen. Nur 57% der Frauen mit Migrationshintergrund sind erwerbstätig, unter Österreicherinnen ohne Migrationshintergrund liegt die Erwerbstätigenquote hingegen bei 70%. Ausländerinnen sind zudem häufiger von Arbeitslosigkeit betroffen. 2015 war ihre Arbeitslosenquote mit 13% fast doppelt so hoch wie unter Österreicherinnen (7%). Unter den Arbeitslosen besonders stark vertreten waren Flüchtlinge: Syrerinnen und Afghaninnen waren mit 75% bzw. 56% besonders häufig arbeitslos, gefolgt von Frauen aus dem Kosovo (46%) und jenen aus Serbien (41%). Jene Ausländerinnen, die im Erwerbsleben stehen, verdienen im Jahr rund 16.000 Euro netto und haben damit nur rund 80% des Nettojahreseinkommens von Österreicherinnen zur Verfügung.

HIER können Sie die gesamte Broschüre kostenlos herunterladen.