Freitag, 07. April 2017 09:46

Flüchtlinge besuchen Unternehmen LUKOIL

Neues ÖIF-Projekt: Flüchtlinge lernen Organisationen aus Kunst, Kultur, Politik und Wirtschaft kennen und erhalten Infos zum Leben und Arbeiten in Österreich.

Rund 25 Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak und Palästina besuchen am 6. April das Schmierstoffwerk von LUKOIL in der Lobau in Wien, um sich über ihre Arbeitschancen im Unternehmen zu informieren. Nach der Führung durch das Werk stellte die Gruppe, ein Großteil hat einen Matura- oder Universitätsabschluss, den Personalverantwortlichen von LUKOIL Fragen zu Einstieg und Weiterbildung im Unternehmen. Die Exkursion fand im Rahmen des Projekts „Treffpunkt Österreich“ des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) statt.

Über „Treffpunkt Österreich“

Das ÖIF-Pilotprojekt „Treffpunkt Österreich“ findet seit Anfang des Jahres in Wien statt und bietet 50 Flüchtlingen aus Syrien, dem Irak und Palästina einen Einblick in Unternehmen und Institutionen aus Kunst und Kultur sowie Politik und Wirtschaft in Österreich. „Treffpunkt Österreich“ ergänzt und vertieft die Angebote zur Wertevermittlung des ÖIF. Bisher besuchten die Teilnehmer/innen u.a. das Schloss Belvedere, das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands und die Müllverbrennungsanlage Spittelau. Weitere Informationen unter www.integrationsfonds.at/treffpunktoesterreich

Angebote zur Wertevermittlung im ÖIF

Der ÖIF bietet bundesweit Werte- und Orientierungskurse an, eine Maßnahme des 50-Punkte-Plans für Integration von Integrationsminister Sebastian Kurz. Vertiefende Module finden zu den Themen Arbeit und Beruf, Frauen, Gesundheit, Umwelt und Nachbarschaft sowie Kultur und Gesellschaft statt. Werteinhalte werden auch in vom ÖIF-geförderten Deutschkursen vermittelt, dafür wurde ein eigenes Werte-Curriculum entwickelt. Außerdem stellt der ÖIF zahlreiche Lernmaterialien, Videos und Podcasts zu Alltagssituationen und Wertevermittlung auf der Online-Plattform www.sprachportal.at kostenlos zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.integrationsfonds.at/wertekurse