Identifikation mit Österreich

Berge, Schnitzel und Mozart – diese Begriffe prägen das klassische Bild Österreichs in Werbung und Tourismus. Wie so oft ist das alltägliche Leben aber wesentlich vielschichtiger und schwerer zu fassen. Insbesondere dann, wenn man nicht in Österreich aufgewachsen ist, Kultur und Mentalität nicht kennt. Umso wichtiger ist es, insbesondere Zugewanderten und Flüchtlingen unsere Geschichte, Traditionen und Bräuche näherzubringen, damit sie die Kultur verstehen, die sie umgibt.

Aus dem Inhalt:

  • Titelgeschichte: Österreich verstehen lernen. Wie man Flüchtlingen österreichische Kultur und Traditionen näherbringt und was die Verbundenheit mit Österreich stärkt.
  • Integrations-Ratgeber: Probleme anpacken. Sie engagieren sich für Flüchtlinge? Trotzdem hakt es bei deren Integration? Expert/innen geben konkrete Anregungen für Ihre Herausforderungen vor Ort. In dieser Ausgabe: Tipps für eine freiwillige Deutschtrainerin und einen Lehrer für Politische Bildung.
  • Perspektiven Integration: Verschleierung im Islam. Was Islamexpertin Saida Keller-Messahli und Nahost-Kennerin Karin Kneissl dazu sagen.
  • Förderprogramm. Sprungbrett zum Berufserfolg. Der Syrer Abdullah Kayali erzählt, wie ihn "Mentoring für Migrantinnen" auf den Jobeinstieg in Österreich vorbereitet hat.

 

Jetzt bestellen

Alle Interessierten können ZUSAMMEN:ÖSTERREICH kostenlos abonnieren. Schreiben Sie uns einfach Ihren Namen und Ihre Adresse an magazin(at)integrationsfonds.at.

 

Jetzt online lesen

Klicken Sie auf den Pfeil unten, um durch das Magazin zu blättern. Per Doppelklick können Sie die Seitenansicht vergrößern.