Sprachförderung des ÖIF

Der ÖIF unterstützt Sie bei Ihrer Integration. Wir bieten finanzielle Unterstützung nach dem Subsidiaritätsprinzip für Integrationsmaßnahmen in den Bereichen Sprache und berufliche Anerkennung und stellen umfassende Beratung am ÖIF-Welcome Desk für die erfolgreiche Integration in Österreich zur Verfügung.

Der ÖIF kann Sie fördern, wenn Sie sozial bedürftig sind und keine Förderung anderer Organisationen erhalten (Subsidiaritätsprinzip). Geprüft wird im Einzelfall, es gibt keinen Rechtsanspruch auf die Unterstützungsleistungen des ÖIF.

Sonderkontingent für Asylberechtigte und Subsidiär Schutzberechtigte

Derzeit kommen viele Menschen aus Kriegsgebieten, vor allem aus Syrien, nach Österreich. Die Nachfrage nach Integrationsmaßnahmen ist deshalb in den letzten Monaten stark gestiegen. Um Flüchtlinge, die in Österreich Asyl erhalten haben, bestmöglich bei ihrer raschen sprachlichen Integration zu unterstützen, stellt das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres (BMEIA) ein zusätzliches Sonderkontingent für Sprachfördermaßnahmen zur Verfügung. Abgewickelt wird dieses Sonderkontingent vom Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF).

Nähere Informationen zum Sonderkontingent für Asylberechtigte und Subsidiär Schutzberechtigte

Im Rahmen des Sonderkontingents kann der ÖIF Asylberechtigte und Subsidiär Schutzberechtigte in Sprachkursen der Sprachniveaustufen Alphabetisierung sowie A1, A2, B1 und B2 fördern. Möglich ist eine maximale Förderung von 750,- Euro je Niveaustufe.

Beratungstermin am Welcome Desk vereinbaren

Vereinbaren Sie einen Beratungstermine am Welcome Desk in Ihrer Nähe um einen Antrag zur Förderung Ihres Deutschkurses zu stellen. Bitte bringen Sie alle nötigen Dokumente zur Antragsaufnahme mit (Konventionspass; Karte für Subsidiär Schutzberechtigte, Asylbescheid; Meldezettel sowie Kostenvoranschlag für Ihren Deutschkurs; wenn vorhanden AMS-Terminkarte). Alle Kontaktdaten zu den Welcome Desks in den Integrationszentren finden Sie hier: www.integrationsfonds.at/integrationszentren.

 

Fragen & Kontakt

Für Rückfragen stehen Mitarbeiter/innen der österreichweit sieben Integrationszentren gerne zur Verfügung.

Wichtige Informationen für Kursinstitute

Die Finanzierung der Deutschkurse über den ÖIF erfolgt mittels Individualförderung der einzelnen Kund/innen. Wir möchten Sie hiermit über Möglichkeiten der Individualförderung durch den ÖIF informieren: Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte mit einer erstmaligen Zuerkennung des Schutzstatus innerhalb der letzten drei Jahre können derzeit eine Förderung für Sprachkurse in den Niveaus Alphabetisierung, A1, A2, B1 und B2 beantragen.

  • Die Maximalförderung beträgt € 750,00 pro Niveaustufe und € 6,25 pro Unterrichtseinheit.
  • Bei mehreren Modulen pro Niveau gilt zudem eine Maximalförderung pro Modul. Bei zwei Modulen beträgt diese maximal € 375,00 pro Modul, bei drei Modulen maximal € 250,00 pro Modul etc.

Sollten Personen der genannten Zielgruppe eine Förderung für einen Kursbesuch bei Ihrem Kursinstitut beantragen, so ist in weiterer Folge für die Abwicklung des Kostenersatzes eine Vereinbarung zwischen Ihrem Kursinstitut und dem ÖIF erforderlich, die gegebenenfalls vom ÖIF an Sie übermittelt wird. Wir stehen Ihnen bei Fragen jederzeit gerne zur Verfügung.