ÖIF Studie | Integrationbarometer 2016

Befragung von 1.000 österreichische Staatsbürger/innen zum Zusammenleben von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund.

Zentrale Ergebnisse

  • Die Stimmung in der Bevölkerung trübt sich  ein, wenn man konkret nach dem Zusammenleben von Muslim/innen und Nicht-Muslim/innen in Österreich fragt. Hier bewertet das Zusammenleben eine Mehrheit von 56% negativ. Kritischer als der Durchschnitt der Befragten sind wiederum Unter 30-Jährige, niedrig Gebildete und Männer. 
  • Sieht man sich die Ergebnisse im längerfristigen Zeitverlauf an, zeigt sich ein zwar schwankendes, jedoch durchgängig mehrheitlich negatives Bild. Worauf die Schwankungen zurückzuführen sind, kann nicht gesichert festgestellt werden, jedenfalls haben aber aktuelle Ereignisse, wie beispielsweise Terroranschläge, Einfluss auf die öffentliche Meinung zum Thema.