Montag, 02. Oktober 2017 12:54

Mentoring für MigrantInnen startet wieder

Wien. Am 28. September fand die Auftaktveranstaltung für den 12. Durchgang für Wien, NÖ und das Burgenland in der Wirtschaftskammer statt.

Insgesamt 232 Mentees und MentorInnen eröffneten gemeinsam mit dem Projektteam von "Mentoring für MigrantInnen"den neuen Durchgang und nutzten die Gelegenheit um sich in den Branchengruppen zu vernetzen und einander kennenzulernen.

Daten & Fakten zum 12. Durchgang für Wien, NÖ und das Burgenland

Von den 116 TeilnehmerInnen sind 47% weiblich und 53% männlich. Das Durchschnittsalter liegt bei 35 Jahren, insgesamt wurden Mentees aus 38 verschiedenen Herkunftsländern in das Programm aufgenommen. Die häufigsten Herkunftsländer sind Syrien (32%), Iran (7%) sowie Ägypten und Serbien (je 4%). Den größten Anteil bilden Flüchtlinge und Subsidiär Schutzberechtige (44%), gefolgt von MigrantInnen (29%) und EU-BürgerInnen (27%).​ 

Über Mentoring für MigrantInnen

"Mentoring für MigrantInnen" wird seit 2008 durchgeführt, seither konnten rund 1.800 Teilnehmer/innen von "Mentoring für MigrantInnen" profitieren. Mentoring für MigrantInnen wird durch die Internationalisierungsoffensive "go international" des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) unterstützt.

Weitere Informationen finden Sie HIER.