Dienstag, 03. Oktober 2017 15:28

ZUSAMMEN:ÖSTERREICH besucht die NMS Loquaiplatz

Wien. Die Integrationsbotschafterinnen Liz King und Jovana Misaljevic bei einem ZUSAMMEN:ÖSTERREICH-Schulbesuch im sechsten Wiener Bezirk.

Am 3. Oktober besuchten zwei Integrationsbotschafterinnen der Initiative ZUSAMMEN:ÖSTERREICH die NMS Loquaiplatz: Die Tänzerin und Choreografin Liz King mit Wurzeln in Großbritannien und die Pianistin Jovana Misaljevic mit Wurzeln in Serbien diskutierten mit den über 40 Jugendlichen über Integration, Vorurteile, die Bedeutung von Deutschkenntnissen und ihren Einstieg ins Berufsleben. Die Schüler/innen stellten viele Fragen zu den persönlichen Geschichten der Integrationsbotschafter/innen und fragten nach, was ihnen bei ihrer Integration geholfen hat und welche Herausforderungen sie meistern mussten. Beide im künstlerischen Bereich tätigen Integrationsbotschafterinnen verdeutlichten den Jugendlichen, dass sie ihre Ziele nur mit viel Fleiß und Ehrgeiz erreichen können. Zugleich betonten sie, dass mit Engagement und Eigeninitiative in Österreich viel möglich ist.

Über ZUSAMMEN:ÖSTERREICH

Seit 2011 besuchen ehrenamtliche Integrationsbotschafter/innen der Initiative ZUSAMMEN:ÖSTERREICH Schulen in ganz Österreich, erzählen ihre persönliche Integrationsgeschichte und diskutieren mit den Schüler/innen über Chancen und Herausforderungen des Zusammenlebens. Ziel der Schulbesuche ist es, einen direkten und persönlichen Zugang zum Thema Integration zu ermöglichen, Vorurteile aufzudecken und Motivation zu schaffen. Seit ihrer Gründung erreichte die Initiative bereits mehr als 55.000 Schüler/innen. Weitere Infos unter www.zusammen-oesterreich.at

Die beiden Integrationsbotschafterinnen Jovana Misaljevic und Liz King mit ÖIF-Mitarbeiterin Shanti Rigger (v.l.n.r.) bei ihrem Schulbesuch in der NMS Loquaiplatz.