17.03.2020, 13:10 Uhr

Alle Integrationszentren und Hotlines des ÖIF sind erreichbar

Die Mitarbeiter/innen des ÖIF stehen telefonisch und per Mail für Fragen zur Verfügung.

Der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) setzt entsprechend der Vorgaben der Bundesregierung präventive Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus (COVID-19). Der Kurs- und Prüfungsbetrieb wird in Abstimmung mit relevanten Partnerorganisationen und Behörden vorerst eingestellt. Auch die neun Integrationszentren sind derzeit nicht für persönliche Beratungstermine geöffnet um die Gesundheit der Gesamtbevölkerung sicherzustellen. Die ÖIF-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Asyl- und subsidiär Schutzberechtigten jedoch weiterhin per Telefon und per Mail für Auskünfte und Beratungen zur Verfügung. Sollten es Fragen zu Integrationsangeboten und -maßnahmen geben, erreichen Sie den ÖIF über die Sprachhotline und in den unterschiedlichen Bundesländern:

Sprachhotline
Hier erhalten Sie Auskunft zur Integrationsvereinbarung: Prüfungsabwicklung, Gutscheinabrechnung, Zertifizierung von Lehrkräften und Instituten. Wir bitten um Verständnis, dass Prüfungsergebnisse per Telefon nicht bekannt gegeben werden dürfen.
+ 43 1/715 10 51 - 250

Wien
+43 1/715 10 51 - 100
+43 1/715 10 51 - 180
+43 1/715 10 51 - 204
wien(at)integrationsfonds.at

Oberösterreich
+43 732/78 70 43
oberoesterreich(at)integrationsfonds.at

Salzburg
+43 662/876874
salzburg(at)integrationsfonds.at

Steiermark
+43 316/84 17 20 - 100
steiermark(at)integrationsfonds.at

Kärnten
+43 463/50 37 81
kaernten(at)integrationsfonds.at

Tirol
+43 512/56 17 71 16
+43 512/56 17 71 98
tirol(at)integrationsfonds.at

Niederösterreich
+43 2742 26527 - 480
niederoesterreich(at)integrationsfonds.at

Burgenland
+43 2682 65329 - 420
burgenland(at)integrationsfonds.at

Vorarlberg
+43 5574/43487 - 450
+43 676/30 52 848
vorarlberg(at)integrationsfonds.at