09.09.2020, 16:25 Uhr

Fact Sheet „Schule und Integration“

Zahlen zu Umgangssprache und Staatsangehörigkeit von Schüler/innen in Österreich sowie Bildungsstand der Eltern

ÖIF Fact-Sheet

Das Fact Sheet „Schule und Integration“ liefert aktuelle integrationsrelevante Zahlen und Fakten zu Kindern und Jugendlichen in Österreich im Überblick.

Mehr als ein Viertel der Schüler/innen mit nicht deutscher Umgangssprache
Im Schuljahr 2018/19 besuchten insgesamt 1.134.100 Kinder und Jugendliche eine Schule in Österreich. Etwas mehr als ein Viertel der Schüler/innen hatte eine nichtdeutsche Umgangssprache (26,5%). Im Bundesländervergleich zeigt sich, dass Wien mit 52,5% den höchsten Anteil an Schüler/innen mit einer nichtdeutschen Umgangssprache hatte, gefolgt von Vorarlberg mit 26,2% und Oberösterreich mit 22,6%. Die geringsten Anteile hatten Niederösterreich mit 17,4% und Kärnten mit 15,7%.

185.400 Kinder und Jugendliche mit nicht-österreichischer Staatsbürgerschaft
Rund 185.400 Kinder und Jugendliche hatten im Schuljahr 2018/19 eine ausländische Staatsangehörigkeit, anteilig an allen Schüler/innen entsprach dies 16,3%. Im Bundesländervergleich hatte Niederösterreich mit 10,6% den geringsten Anteil an ausländischen Schüler/innen, gefolgt vom Burgenland mit einem Anteil von 11,2%. Den höchsten Anteil von ausländischen Kindern und Jugendlichen unter den Schüler/innen verzeichnete Wien mit 29,5%.

Das komplette Fact Sheet zum Download finden Sie hier.