Mittwoch, 31. Oktober 2018 11:56

ÖIF beim Kulturjahr Österreich-Albanien 2018

Im Zuge des Kulturjahres Österreich-Albanien nahmen ÖIF-Vertreter/innen am 30.10.2018 an einer Buchpräsentation und der Verleihung des PaN-Preises teil.

Am 30.10.2018 luden die Sektion V für Kulturelle Auslandsbeziehungen des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres (BMEIA) und die Botschaft der Republik Albanien zur Präsentation des Buches "Gemeinsames Neuentdecken - Ein Kaleidoskop zur Geschichte und Gegenwart der österreichisch-albanischen Beziehungen". Zusätzlich wurde am Abend der PaN-Preis (Partner aller Nationen) an die Österreichisch-Albanische Gesellschaft verliehen. Morina Fitore und Bahri Trojer nahmen für den Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) an der Veranstaltung in der Diplomatischen Akademie Wien teil.

"Gemeinsames Neuentdecken" - Buchpräsentation

"Gemeinsames Neuentdecken" ist nicht nur das Motto des Kulturjahres Österreich-Albanien 2018, sondern auch der Titel des präsentierten Buches. Dort finden sich neben einem Vorwort von Sektionsleiterin Dr. Teresa Indijein, Einblicke in die Geschichte und Gegenwart der österreichisch-albanischen Beziehung. Fitore Morina und Bahri Trojer, sprachen über allgemeine Zahlen zu in Österreich lebenden Menschen mit Wurzeln in Albanien, deren Integration und den Angeboten des ÖIF diesbezüglich. Außerdem informierten sie die Gäste über die gesetzlichen Aufträge des ÖIF bei der Integration von Asylberechtigten und subsidiär Schutzberechtigten und stellten weitere Formate wie zum Beispiel ZUSAMMEN:ÖSTERREICH vor.

PaN-Preis-Verleihung

In der zweiten Hälfte des Abends wurde der PaN-Preis des Außenministeriums in Abstimmung mit dem Dachverband aller Österreich-Ausländischen Gesellschaften - PaN (Partner aller Nationen) an die Österreichisch-Albanische Gesellschaft verliehen. PaN Präsident Univ. Prof. Dr. Hermann Mückler übergab den Preis und würdigte damit die jahrelangen Bemühungen der Österreichisch-Albanischen Gesellschaft um einen vorurteilsfreien und friedlichen Dialog, nicht nur zwischen Österreich und Albanien, sondern auch mit anderen Nationen, Kulturen und Konfessionen. Außerdem sprach auch die Ehrenpräsidentin der Österreichisch-Albanischen Gesellschaft Frau Elisabeth Gehrer, ehemalige Bundesministerin für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten.

Kulturjahr Österreich-Albanien

Der Ausbau und die Intensivierung der kulturellen Beziehungen zwischen Österreich und Albanien sind das Ziel des Kulturjahres Österreich-Albanien 2018. Dementsprechend stehen die enge kulturelle und wissenschaftliche Zusammenarbeit im Fokus und es finden über 100 Veranstaltungen - Konzerte, Theater- und Tanzvorstellungen, sowie Filmvorführungen, Ausstellungen und journalistische Projekte - in den beiden Ländern statt.

Teresa Indjein, Sektionsleiterin Kulturelle Auslandsbeziehungen

ÖIF-Mitarbeiter Bahri Trojer und ÖIF-Mitarbeiterin Fitore Morina © BMEIA/Mahmoud