23.06.2021, 16:16 Uhr

„Teamplay ohne Abseits“ an der Mittelschule Selzergasse

Gemeinsam mit der ehrenamtlichen Integrationsbotschafterin Gamze Ertug und dem ehrenamtlichen Integrationsbotschafter Sulejman Mračkić diskutierte das Team von ZUSAMMEN:ÖSTERREICH und die Mittelschule Selzergasse über Integration, Vorurteile und Motivation.

Integrationsbotschafter Sulejman Mračkić

Anlässlich der Fußball Europameisterschaft 2021 fand am 23. Juni 2021 ein Outdoor-Workshop im Auer-Welsbach-Park im Rahmen von „Teamplay ohne Abseits“ statt. Insgesamt 35 Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Selzergasse des 14. Bezirks in Wien sprachen mit der Integrationsbotschafterin Gamze Ertug (Geschäftsführende Gesellschafterin von „gamz n’ roses“ mit Wurzeln in der Türkei) und dem Integrationsbotschafter Sulejman Mračkić (Polizist mit Wurzeln in Bosnien und Herzegowina) über Themen wie Integration und Vorurteile. Gemeinsam wurde geklärt, was Stereotype sind, wie diese bewusst oder unbewusst im Alltag auftreten und wie man mit diesen umgeht. „Durch die "Teamplay ohne Abseits"-Workshops soll jungen Menschen gezeigt werden, dass es im Sport nicht um die Herkunft, sondern um den Zusammenhalt und Fairplay geht. Das sind jene Botschaften, die wir Kindern und Jugendlichen vermitteln möchten“, so Fitore Morina, Teamleitung der Initiative ZUSAMMEN:ÖSTERREICH. Im Anschluss daran berichten die beiden Ehrenamtlichen den Schülerinnen und Schülern von ihren ersten Jahren als Jugendliche in Österreich.

„Man kann gute Beziehungen nur durch Kommunikation aufbauen.“
Gamze kam mit zwölf Jahren gemeinsam mit ihrer Mutter nach Österreich und berichtete den Schülerinnen und Schülern von ihrem Umzug nach Wien sowie den nicht vorhandenen Deutschkenntnissen. Diese stellten anfangs eine Barriere für sie dar – je besser sie jedoch lernte, sich auf Deutsch zu verständigen, umso leichter fiel es ihr mit der Zeit, Freundschaften zu knüpfen und sich zurecht zu finden. Nach der Schule studierte Gamze unter anderem Publizistik und ist heute als Selbstständige tätig sowie Inhaberin einer Werbeagentur.

„Sprache lernt ihr für euch selbst, das lege ich euch sehr ans Herz!“
Sulejman, der selbst vier Jahre lang Schüler der Mittelschule Selzergasse war, erzählte ebenfalls von seinen ersten Jahren in Österreich und betonte dabei die Wichtigkeit des Erlernens der deutschen Sprache – dies war ausschlaggebend für sein Ankommen in Österreich. Nach mehreren Schulstationen, Ausbildungen und persönlichen Herausforderungen hat Sulejman heute seinen Traumberuf gefunden: Er wurde Polizist und ist nun seit einigen Monaten bei der Wasserpolizei in Wien tätig.

Über "Teamplay ohne Abseits"
Seit 2011 geht die ÖIF-Initiative ZUSAMMEN:ÖSTERREICH mit ehrenamtlichen Integrationsbotschafterinnen und Integrationsbotschaftern in Schulen und Vereine, um Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund zu motivieren, ihre Chancen in Bildung, Beruf und Gesellschaft zu nutzen. "Teamplay ohne Abseits" ergänzt seit dem Jahr 2015 diese Initiative. Mit eigens entwickelten Seminaren macht ZUSAMMEN:ÖSTERREICH das Thema Integration auch in Fußballvereinen und Einrichtungen für Nachwuchsförderung in ganz Österreich erlebbar. Trainerinnen und Trainer haben damit die Möglichkeit, ihren Teams interessante Vorbilder aus Sport und Integration vorzustellen und zusammen mit diesen Integrationsbotschafterinnen und Integrationsbotschaftern den Zusammenhalt in ihren Mannschaften zu stärken.

Weitere Infos unter www.zusammen-oesterreich.at.