Montag, 28. Mai 2018 11:15

Wertevermittlung: Breites Angebot des ÖIF

Das Angebot des ÖIF zur Wertevermittlung für Flüchtlinge umfasst neben den gemäß Integrationsgesetz verpflichtenden Wertekursen ergänzende Vertiefungskurse zu Schwerpunktthemen, Deutschkurse sowie Lernmaterialien mit Werte-Inhalten.

Über 45.000 Flüchtlinge haben seit Ende 2015 an einem Werte- und Orientierungskurs des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) teilgenommen. Die meisten Teilnehmer/innen stammten hierbei aus Syrien, Afghanistan und dem Irak. Die meisten Wertekurse wurden im Jahr 2018 in Wien durchgeführt, gefolgt von Niederösterreich, der Steiermark und Tirol.

Seit Juni 2017 ist der Besuch eines Werte- und Orientierungskurses für Asyl- und subsidiär Schutzberechtigte durch das Integrationsgesetz verpflichtend vorgeschrieben, bei Nichterfüllung dieser Integrationsmaßnahme erfolgen Sanktionen. Die ÖIF-Wertekurse informieren die Teilnehmer/Innen über Grundwerte und Regeln des Zusammenlebens in Österreich wie Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und Gleichberechtigung von Frau und Mann und vermitteln wichtiges Alltagswissen zu Schul- und Bildungssystem, Arbeitsmarkt oder Gesundheitswesen. Seit Inkrafttreten der verpflichtenden Bestimmungen des Integrationsgesetzes nimmt der Anteil an Frauen in Wertekursen signifikant zu: Bis Mai 2018 machten Frauen bereits etwa 45 Prozent der Wertekursteilnehmer/innen aus der Zielgruppe aus.

Vertiefungskurse: Ausbau des frauenspezifischen Angebots 

Die Vertiefungskurse des ÖIF sind ein ergänzendes Format zu den Werte- und Orientierungskursen. Sie werden bundesweit zu den Themen Arbeit und Beruf, Kultur und Gesellschaft, Sicherheit und Polizei sowie Gesundheit angeboten. Neu ist ein eigener Vertiefungskurs zum Schwerpunkt Frauen, im dem weibliche Flüchtlinge über die Werte- und Orientierungskurse hinaus über ihre Chancen und Pflichten in Österreich informiert, Bewusstsein für patriarchale Familienstrukturen und Chancen eines gleichberechtigten Lebens in Österreich geschaffen sowie Informationen zu Anlaufstellen für von Gewalt betroffene Frauen weitergegeben werden. In den frauenspezifischen Vertiefungskursen erhalten weibliche Flüchtlinge zudem wichtige Informationen zu Rechten, Pflichten und Rolle von Frauen in Österreich und erfahren Wissenswertes zu Arbeitsmarkt und Berufstätigkeit in Österreich.

Großes internationales Interesse an Wertekursen

Die Maßnahmen zur Wertevermittlung des ÖIF stoßen auf großes, internationales Interesse. Nach zahlreichen Regierungsdelegationen und interessierten Persönlichkeiten wie dem britischen Thronfolger Prinz Charles und der österreichischen Außenministerin Karin Kneissl nahm zuletzt die deutsche Journalistin und Autorin Düzen Tekkal im Integrationszentrum Wien an einem Vertiefungskurs für arabischsprachige Frauen teil. Dabei sprach Tekkal mit den Teilnehmerinnen über die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und betonte vor allem die Bedeutung von Bildung und Selbständigkeit. Alle Vertiefungskurs-Termine finden Sie hier.

Umfangreiche ÖIF-Materialien zur Wertevermittlung im Sprachunterricht

Zur Vertiefung der Wertekursinhalte hat der ÖIF neben dem Vertiefungskurs-Angebot auch Sprachkurs-Curricula sowie Lehr- und Lernmaterialien mit Wertewissen entwickelt. Online-Übungen, Sprachvideos und weitere Unterlagen wie auch Modelltests zur Vorbereitung auf die Integrationsprüfungen auf unterschiedlichen Sprachniveaus stehen hierzu kostenlos auf dem Sprachportal des ÖIF zur Verfügung. Darüber hinaus unterstützt die neue ÖIF-App "Meine Integration in Österreich" Flüchtlinge und Zuwander/innen bei der Prüfungsvorbereitung und vermittelt ebenfalls wichtiges Wertewissen.


Weiterführende Informationen

 

 

 

Der ÖIF baut sein Angebot an Vertiefungskursen zum Schwerpunktthema Frauen weiterhin aus.

Journalistin und Autorin Düzen Tekkal im Vertiefungskurs zum Schwerpunkt Frauen (© Christian Wind)