Neues Kinderbuch zur Deutschförderung: "Cleo Klang"

Neues Kinderbuch mit pädagogischem Begleitmaterial fördert Kinder beim Deutschlernen und macht sie mit der Welt der Musik vertraut.

Der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) und das Haus der Musik präsentierten am 13. September gemeinsam ein Kinderbuch zur spielerischen Vermittlung von Sprache und Musik. Das neue Vorlesebuch "Cleo Klang" führt Kinder ab 4 Jahren durch das Wiener Haus der Musik und bringt ihnen auf spielerische Art und Weise die Welt der Klänge und der Musik näher. Kinderbetreuungseinrichtungen können das Kinderbuch zur Deutschförderung "Cleo Klang" nach Bedarf über den ÖIF beziehen.

"Cleo Klang" macht Lust auf Sprache

Die Geschichte von Cleo, dem Klang, ist ein Abenteuer für Kinder ab 4 Jahren, in dem zentrale Themen wie  Klangerzeugung und -ausbreitung, Instrumente, Gehör und Wahrnehmung, sowie Komposition, auf kindgerechte Weise behandelt werden. Held der Geschichte ist der kleine Cellospieler Emil, der mit seinen Freundinnen einen Ausflug in das Wiener Museum Haus der Musik macht. Anhand von farbigen, schwebenden „Blasen" werden die Klänge, die von einem bespielten Instrument ausgehen, visualisiert und dabei jedem einzelnen (Orchester-)Instrument ein eigener Farbwert zugeordnet.

Auf der Online-Plattform www.sprachportal.at finden Sie ab Herbst weiterführende, kostenlose Übungen und weitere Informationen für die Sprachförderung.

Das neue Kinderbuch "Cleo Klang" inkl. CD ist im ÖIF-Webshop sowie im gut sortierten Fachhandel erhältlich.