ÖIF-Forschungsbericht "Integrationsszenarien der Zukunft"

Autor: Karl Rose

Juli / August 2013

 

In welche Richtung entwickelt sich unser Zusammenleben in den nächsten Jahrzehnten? Welchen Einfluss haben Migration und Integration auf unsere Zukunft?

Drei Szenarien für die Zukunft

Der neue ÖIF-Forschungsbericht "Integrationsszenarien der Zukunft" analysiert zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten im Integrationsbereich und stellt drei mögliche Szenarien für die Zukunft vor.

Gesellschaftliche Kohähsion

  • Willkommenskultur ist in allen Teilen der Gesellschaft verankert
  • Zuwander/innen fühlen sich in Österreich heimisch, Radikalisierung hat keinen Platz
  • Hochqualifizierte Migrant/innen kommen nach Österreich
  • Migration hat einen signifikant positiven Einfluss auf das BIP/Kopf sowie die Produktivität

Fragmentierte Gesellschaft

  • Österreich und die EU verlieren an wirtschaftlichem und politischem Einfluss und werden für hochqualifizierte Migrant/innen unattraktiv
  • Mehrheit der Migrant/innen stammt aus sozio-ökonomisch niedrigen Schichten, soziale Spannungen zwischen Migrant/innen und Aufnahmegesellschaft entstehen
  • Österreichs Gesellschaft zerfällt in ihre Einzelteile und ist hochgradig polarisiert
  • Es gibt keine koordinierte Integrationspolitik

Populismus

  • Österreich ist kein attraktives Zuwanderungsland
  • Von Zuwander/innen wird Assimilation erwartet, Migrant/innen versuchen nicht aufzufallen oder wandern aus
  • Schlechte sozio-ökonomische Situation von Migrant/innen: geringe Erwerbstätigkeit jugendlicher Migrant/innen, Parallelgesellschaften und Jugendkriminalität entstehen
  • Radikalisierung der Aufnahmegesellschaft sowie der Migrant/innen

 

Bestellen Sie Ihr Gratisexemplar im ÖIF-Webshop oder lesen Sie den Forschungsbericht online.

Download "Integrationsszenarien der Zukunft"