Publikationen

 

Das Magazin zu Integration in Österreich

ZUSAMMEN

Das vierteljährliche Magazin des ÖIF versteht sich als mediale Plattform für Akteur/innen im Integrationsbereich. Es berichtet über Entwicklungen und Herausforderungen der Integration in Österreich, lässt Fachleute aus Wissenschaft und Praxis zu Wort kommen, informiert über neue Forschungserkenntnisse und stellt Angebote des ÖIF zu Wertevermittlung oder Deutschlernen vor. Um eine sachliche und lösungsorientierte Auseinandersetzung mit den Themen Migration und Integration zu fördern, widmet sich „ZUSAMMEN“ in jeder Ausgabe aktuellen Fragen des Zusammenlebens, etwa wie der Entwicklung von Parallelgesellschaften entgegengewirkt werden kann, was die österreichische Identität und Kultur ausmacht, wie grundlegende Werte der Rechts- und Gesellschaftsordnung in Österreich anschaulich gemacht werden können und wie Zugehörigkeit bei Migrant/innen entsteht.

Jetzt bestellen

Sie können "ZUSAMMEN" kostenlos abonnieren! Schicken Sie uns dazu Ihre Postanschrift an magazin(at)integrationsfonds.at.

ZUSAMMEN: Ausgabe 02/2018

„Nach der Schule mach‘ ich AMS.“ Eine Aussage, die gerade in sogenannten Brennpunktschulen mit hohem Migrantenanteil häufiger zu hören ist, wenn es um die Zukunftspläne der Jugendlichen geht. Zahlreiche Lehrer/innen sprechen immer häufiger offen über die Herausforderungen der Integration von Jugendlichen mit Migrations- oder Fluchthintergrund und wie schlechte Deutschkenntnisse, Perspektivenlosigkeit und Bildungsfeindlichkeit ihren Weg im Bildungssystem erschweren. Was derzeit schiefläuft, wo es anzusetzen gilt und wie man Jugendlichen den Wert von Bildung als Zukunftschance begreiflich machen kann, steht im Fokus der ZUSAMMEN-Herbstausgabe.

Aus dem Inhalt

  • TITELGESCHICHTE „Entscheidung im Klassenzimmer“: Wo für Schulen die Herausforderungen bei der Integration von Zuwanderern und Flüchtlingen liegen – und wie man Jugendlichen Bildung als Zukunftschance begreiflich machen kann.
  • INTERVIEW: „Die Kritik an den Deutschförderklassen ist für mich nicht nachvollziehbar“. Bildungsminister Heinz Faßmann über die Eckpfeiler für Integration in der Schule.
  • RAT FÜR ENGAGIERTE: Mangelnder Respekt, Stören im Unterricht und kulturelle Konflikte: Anregungen für Pädagogen von Georg Koenne, Schulexperte des Bildungsministeriums.
  • PERSÖNLICHKEITEN: Warum Peter Rosegger, Österreichs bekanntester Volksschriftsteller, nur durch Zufall Lesen und Schreiben lernte.

Online durchblättern

Klicken Sie hier um die Ausgabe 02/2018 online durchzublättern.

ZUSAMMEN: Ausgabe 01/2018

Viele Frauen, seien es Flüchtlinge, die erst vor Kurzem nach Österreich gekommen sind, oder Migrantinnen der zweiten oder dritten Generation, leben zwar in Österreich – ihre Lebensrealität orientiert sich aber noch immer an Traditionen und patriarchalen Familienstrukturen ihrer Herkunftsländer oder der ihrer Eltern. Im Fokus der ersten Ausgabe von "ZUSAMMEN" steht die Frage, wie man diesen Frauen ihre neuen Rechte wie Pflichten in Österreich verständlich machen kann und warum falsche Toleranz ihre Integration behindert.

Aus dem Inhalt

  • TITELGESCHICHTE "Für Freiheit muss man eintreten!" – Autorin Düzen Tekkal im Wertekurs für Flüchtlinge über Gleichberechtigung und Selbstbestimmung.
  • INTERVIEW: Außen- und Integrationsministerin Karin Kneissl über Integration in Österreich und warum Frauen besonders gefördert werden müssen.
  • RAT FÜR ENGAGIERTE: Religionspädagogin Zeliha Cicek gibt Anregungen, wie Mädchen aus patriarchal geprägten Kulturen gestärkt werden können.
  • VORBILDER: Wie die österreichische Weltreisende Ida Pfeiffer das Frauenbild des 19. Jahrhunderts auf den Kopf stellte.

Online durchblättern

Klicken Sie hier um die Ausgabe 01/2018 online durchzublättern.

Archiv ZUSAMMEN:ÖSTERREICH

"ZUSAMMEN" ist der Nachfolger des von 2012 bis 2017 erschienenen ÖIF-Magazins "ZUSAMMEN:ÖSTERREICH". Alle Ausgaben können Sie im Archiv nachlesen.