Durchgängiges Deutschkurssystem auf Bundesebene ab 2021: ÖIF als zentraler Ansprechpartner

Der Erwerb der deutschen Sprache ist das Fundament für eine gelungene Integration und stellt eine Voraussetzung für eine Beteiligung am gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben in Österreich dar. Im Rahmen von „Startpaket Deutsch & Integration“, wurden nach bundesweiten Ausschreibungen der Fördermittel bereits in den Jahren 2016, 2017 und 2019 Deutschkursprojekte für Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtige, in ganz Österreich ausgewählt und gefördert.

Das aktuelle Regierungsprogramm sieht ein bedarfsgerechtes und zielgruppenorientiertes Deutschkursangebot, den Ausbau staatlicher Integrationsangebote und -verpflichtungen sowie eine Stärkung der berufsspezifischen Sprachkurse vor. Durch den Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) als zentrale Drehscheibe zur Abwicklung der Integrationsmaßnahmen sollen Integrationsmaßnahmen des Bundes gebündelt werden. Im Integrationsgesetz (IntG), BGBl. I Nr. 68/2017 idgF, ist die Zuständigkeit des ÖIF für die Abwicklung von Deutschkursen bis zum Niveau B1 für Asyl- und subsidiär Schutzberechtigte festgelegt. Gemäß § 68 Abs. 1 dritter Satz Asylgesetz 2005 (AsylG 2005), BGBl. I Nr. 100/2005 idgF, können Asylwerber/innen mit hoher Anerkennungswahrscheinlichkeit eine Förderung für einen Deutschkurs erhalten.

Entsprechend der Ankündigung der Bundesministerin für Frauen und Integration, MMag. Dr. Susanne Raab und der Bundesministerin für Arbeit, Familie und Jugend, Mag. Christine Aschbacher, werden alle Deutschkurse für Flüchtlinge und Migrant/innen und Deutschkurse für weitere anspruchsberechtigte Personen in Österreich ab 2021 in einem gesamthaften, durchgängigen System abgewickelt und österreichweit zentral vom ÖIF, als Fonds der Republik Österreich, zur Verfügung gestellt und qualitätsgesichert.

Durch die einheitliche Abwicklungsstruktur wird sichergestellt, dass qualitätsgesicherte Deutschkurse zur Alphabetisierung und den Sprachniveaus bis max. C1 unter Berücksichtigung der regionalen Gegebenheiten für die Zielgruppe zur Verfügung stehen. 

AKTUELL: Aufruf und Antragsstellung „Startpaket Deutsch & Integration“ bis zum 09.09.2020 möglich

Am 14. Juli 2020 hat der diesbezügliche Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen im Rahmen des Förderprogramms "Startpaket Deutsch & Integration" gestartet. Die betreffenden Projekte sollen im Zeitraum vom 01.01.2021 bis 31.03.2022 (Laufzeit: 15 Monate) umgesetzt werden.

Eine entsprechende Förderung erhalten können Deutschkursprojekte, die sich primär an die Zielgruppe der Asylberechtigten und subsidiär Schutzberechtigten (ab dem vollendeten 15. Lebensjahr) mit Statuszuerkennung nach dem 31.12.2014 sowie an Personen, die beim AMS vorgemerkt sind und bei denen nachweislich ein Sprachförderbedarf zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt festgestellt wurde, richten und prioritär das Erreichen des Sprachniveaus B1 bzw. B2 ermöglichen.

Förderansuchen können durch nationale und internationale Nichtregierungsorganisationen, internationale Organisationen, juristische Personen oder Personengemeinschaften, Lehr- oder Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen, jeweils alleine oder in Partnerschaft gestellt werden. Die Vergabe von Förderungen an Einzel-/Privatpersonen und an Gebietskörperschaften ist ausgeschlossen. Ausschlaggebend für die Auswahl der Projekte sind strenge Qualitätsstandards bei der Durchführung der Kurse sowie der Qualifikation von Personal und Maßnahmen zur Qualitätssicherung. Für die Durchführung der geförderten Deutschkurse stellt der ÖIF Curricula zur Verfügung, die neben Deutschunterricht auch die Vermittlung von Wertewissen und Orientierung in Österreich vorschreiben. In den geförderten Projekten sind ab dem Sprachniveau A2 ÖIF-Prüfungen verpflichtend vorgesehen, die das Erreichen des Sprachniveaus überprüfen. Deutschkurse sowie ÖIF-Prüfungen sind für die Teilnehmer/innen kostenlos.

Antragsunterlagen können mithilfe der zur Verfügung gestellten und verpflichtend zu verwendenden Vorlagen bis 09.September 2020 elektronisch beim Österreichischen Integrationsfonds eingereicht werden.

Alle weiteren Informationen sind im Dokument Aufruf zur Einreichung zu finden.

KONTAKT 

Team Projektförderungen
Startpaket(at)integrationsfonds.at