03.07.2024, 16:13 Uhr

ÖIF-Bulletin: Jetzt auch aktuelle Zahlen, Daten und Fakten zur Familienzusammenführung

3.783 positive Prognoseentscheidungen im Rahmen der Familienzusammenführung im ersten Quartal

Der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) bietet ab sofort aktuelle Zahlen, Daten und Fakten rund um das Thema Familienzusammenführung von Fremden mit internationalem Schutzstatus im ÖIF-Bulletin an. Im ersten Quartal 2024 wurden insgesamt 4.169 Einreiseanträge im Rahmen einer Familienzusammenführung gestellt. 6 von 10 dieser Anträge wurden von Frauen eingereicht.

Im gleichen Zeitraum wurden insgesamt 3.783 positive Prognoseentscheidungen über den Ausgang des Asylverfahrens in Österreich für die Einreisegestattung im Rahmen der Familienzusammenführung getroffen. Im ersten Quartal belief sich der Anteil der Asylanträge im Rahmen einer Familienzusammenführung (nach Einreisegestattung) an der Gesamtzahl der Asylanträge in Österreich auf 45%.

Syrien aktuell Spitzenreiter bei Familienzusammenführungen

Über 92 Prozent der positiven Prognoseentscheidungen auf Familienzusammenführung im ersten Quartal 2024 betreffen Personen aus Syrien, gefolgt von Afghanistan (2,4 Prozent), Somalia (1,1 Prozent) und dem Iran (0,8 Prozent). Das Durchschnittsalter der Antragsteller/innen auf Familienzusammenführung fällt sehr niedrig aus: Zwei Drittel (68,1%) der Einreiseanträge im Rahmen einer Familienzusammenführung im Jänner 2024 wurden von Minderjährigen unter 18 Jahren gestellt: Kleinkinder im Alter von 0–6 Jahren machten 37,3 % der Einreiseanträge aus, 25,2 Prozent waren im Schulalter (7–13 Jahre) und 5,6 Prozent waren Jugendliche zwischen 14–17 Jahren. Auf Personen ab 18 Jahren entfallen insgesamt 31,9 Prozent.

Arbeitslosigkeit steigt um 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr / Ausländer/innen besonders stark von Arbeitslosigkeitsanstieg betroffen

Im Juni 2024 waren in Österreich insgesamt 338.051 Personen als arbeitslos vorgemerkt oder in Schulung. Gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres wurde ein Anstieg um 30.319 Personen (9,9 Prozent) verzeichnet. Bei 43,5 Prozent (145.944) aller arbeitslosen oder in Schulung befindlichen Personen handelte es sich im Juni 2024 um ausländische Staatsangehörige – das entspricht einer Zunahme von 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Die größten Gruppen unter den arbeitslosen und in Schulung befindlichen Personen waren syrische, türkische und rumänische Staatsangehörige.

Bei 43.749 arbeitslosen und in Schulung befindlichen Personen handelte es sich im Juni 2024 um Asyl- und subsidiär Schutzberechtigte; im Vergleich zum Juni des Vorjahres entspricht dies einem Anstieg um 14,2 Prozent. Von den arbeitslosen und in Schulung befindlichen Asyl- und subsidiär Schutzberechtigten stammten stammen die meisten aus Syrien, Afghanistan und Russland. Insgesamt leben 77 Prozent der männlichen und 73 Prozent der weiblichen Flüchtlinge, die als arbeitslos oder in Schulung vorgemerkt sind, in Wien.

Aktuelle Zahlen zur Familienzusammenführung und zum Asylwesen im ÖIF-Bulletin

Das ÖIF-Bulletin bietet laufend aktuelle Zahlen zu Asyl, Migration und Integration in Österreich und bereitet Daten zu verschiedenen Bereichen wie Asylwesen, Arbeitslosigkeit, Bevölkerung, Wanderungen und Einbürgerungen anschaulich auf. Damit leistet das Bulletin einen Beitrag zur öffentlichen, faktenbasierten Debatte. Weitere Daten finden Sie im ÖIF-Bulletin

Chatbot öffnen

Hinweis zu Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der Cookies können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen zu Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und zu uns im Impressum.

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
CookieConsent Speichert Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies. 1 Jahr HTML Website
fe_typo_user Ordnet Ihren Browser einer Session auf dem Server zu. Dies beeinflusst nur die Inhalte, die Sie sehen und wird von uns nicht ausgewertet oder weiterverarbeitet. Session HTTP Website

Mit Hilfe dieser Cookies sind wir bemüht unser Angebot für Sie noch attraktiver zu gestalten. Mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern kann der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden. Dies gibt uns die Möglichkeit Werbe- und Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo
_pk_cvar Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo
_pk_hsr Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo