Häufig gestellte Fragen für Hilfsorganisationen und NGOs

Anmeldung – Wie kann ich Personen für eine Lerngruppe anmelden?

Für das Besuchen einer Deutsch-Lerngruppe ist eine Anmeldung an der Beratungsstelle eines Integrationszentrums möglich. Wenn Sie das Sprachniveau der Person kennen, können Sie sie auch gleich auf dieser Homepage unter dem Punkt „Angebote“ anmelden.

Gibt es eine Anwesenheitspflicht für Teilnehmer/innen?

Es besteht keine Anwesenheitspflicht für die Teilnehmer/innen. Auf Anfrage können Teilnehmer/innen, sobald Ihre Lerngruppe gestartet hat, eine Antrittsbestätigung erhalten, eine Teilnahmebestätigung kann erst nach Ende der Lerngruppe und bei mindestens 80%iger Anwesenheit ausgestellt werden.

Bekommen die Teilnehmer/innen für ihre Teilnahme an einer Deutsch-Lerngruppe eine Bestätigung?

Auf Anfrage können die Teilnehmer/innen einer Deutschlerngruppe eine Teilnahmebestätigung erhalten nachdem Ihre Lerngruppe beendet ist und Sie bei mindestens 80% aller Termine anwesend waren.

Ist eine Lerngruppe ein Deutschkurs?

Eine Lerngruppe ist kein Deutschkurs. Im Zentrum einer Deutsch-Lerngruppe steht das gemeinsame Üben, der Kontakt mit der deutschen Sprache und anderen Deutschlernenden und den Lerngruppenbetreuer/innen. Der Besuch einer Lerngruppe soll die Teilnahme an einem Deutschkurs nicht ersetzen sondern ist ein Zusatzangebot oder eine Vorbereitung für einen Deutschkurs.

Gibt es Kinderbetreuung? Kann ich mein Kind zur Lerngruppe mitnehmen?

Kinderbetreuung steht nicht zur Verfügung. Die Teilnehmer/innen müssen sich für die Dauer Ihrer Lerngruppe selbständig um eine Kinderbetreuung kümmern. Kinder, die Betreuung benötigen, können nicht in die Lerngruppen mitgenommen werden.

Sind die Lerngruppe kostenpflichtig?

Nein, die Deutsch-Lerngruppen sind für die Teilnehmer/innen kostenlos. Können mehrere Lerngruppen parallel besucht werden? Sofern freie Plätze vorhanden sind, ist es möglich auch parallel Lerngruppen zu besuchen.

Was muss zu der Lerngruppe mitgebracht werden?

Wir bitten die Teilnehmer/innen, eigenes Schreibmaterial (Stift und Papier) mitzubringen.

Lerngruppe – Anmeldung/Abmeldung/Wechsel

  • Anmeldung: Kann persönlich bei der Beratungsstelle im Integrationszentrum einer unserer Standorte vorgenommen werden, oder aber auch per Telefon und über unsere Homepage
  • Abmeldung: Sie können sich persönlich bei der Beratungsstelle, per E-Mail oder aber auch per Telefon von Ihrer Lerngruppe abmelden.
  • Wechsel: Falls Sie aus einem bestimmten Grund in eine andere Lerngruppe wechseln möchten, dann geben Sie uns persönlich am Welcome Desk, per E-Mail oder aber auch per Telefon Bescheid. Wir werden Sie für eine neue Lerngruppe anmelden.

Was kann tun wenn meine Lerngruppe zu Ende ist?

Falls Ihr/e Betreuer/in die Lerngruppe nicht fortsetzt, haben Sie die Möglichkeit sich für eine neue Lerngruppe anzumelden. Dies können Sie persönlich bei uns an der Beratungsstelle tun, oder aber auch per Telefon oder über unsere Homepage. Erkundigen Sie sich rechtzeitig bei Ihrem/r Betreuer/in ob diese ihre Lerngruppe fortsetzt, damit Sie weitere Schritte vornehmen können.

Pünktlichkeit

Die Deutschlernenden sollen bitte pünktlich zum Beginn Ihrer Lerngruppe im Klassenraum sein.

Sonstige Förderungen

Neben den kostenlosen Deutsch-Lerngruppen stellt der ÖIF auch die Materialien (Deutsch-Lernboxen und Kopiervorlagen) gratis zur Verfügung. Die ÖIF-Deutsch-Lernboxen (enthalten u.a. Lehrbücher und ein Bildwörterbuch) ist sowohl für die Teilnehmer/innen als auch für die freiwilligen Lerngruppenleiter/innen kostenlos erhältlich. Wir übernehmen jedoch keine Kosten für Tickets für die öffentlichen Verkehrsmittel noch stellen wir diese gratis zur Verfügung.

Gibt es Spezialisierungen innerhalb der Lerngruppen?

Wenn Sie sich für eine Leicht Fortgeschrittenen- oder Fortgeschrittenengruppe interessieren können Sie (müssen aber nicht) einen der folgenden Schwerpunkte wählen:

  • Schriftliche Kommunikation
  • Mündliche Kommunikation
  • Computertraining (Wien)
  • Lernhilfe

Lernhilfe: wenn Sie bereits einen Deutschkurs besuchen, aber Unterstützung bei den Übungen oder bei der Beantwortung von Fragen brauchen.

Computertraining (Wien): wenn Sie sich für die Grundlagen im Umgang mit den wichtigsten Programmen (Microsoft Office) und Anwendungsmöglichkeiten (z.B. Bewerbungsschreiben, Briefe, Einladungen, Präsentationen, etc.) in Kombination mit Spracherwerb interessieren.

Sprachniveaus bei Treffpunkt Deutsch

Die Sprachniveaus der Lerngruppen unterscheiden 4 Stufen:

1. Buchstabentraining

Für Personen, die noch nie/kaum Kontakt mit lateinischen Buchstaben hatten, nur einzelne Buchstaben lesen können und dies kaum zu Wörtern verbinden können, sehr stockend und langsam lesen.

2. Beginner

Für Personen, die mit den lateinischen Buchstaben sehr gut vertraut (lesen und schreiben) sind, sehr einfache und allgemeine Fragen zur Person verstehen und teils in sehr kurzen (Ein-Wort)-Sätzen beantworten können.

3. Leicht Fortgeschritten

Für Personen, die vertraute, alltägliche Ausdrücke und einfache Sätze verstehen und verwenden können, wenn man langsam und deutlich spricht, sich und andere vorstellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen und beantworten können, Sätze zu vertrauten Themen schreiben und auch leichte Fragen zu solchen Texten beantworten können.

4. Fortgeschritten

Für Personen, die die Hauptpunkte bei vertrauten Themen z. B. Arbeit, Freizeit usw. verstehen und sich zusammenhängend über vertraute Themen und Interessensgebiete äußern können, über Erfahrungen und Ereignisse berichten können, Ziele und Pläne beschreiben und Begründungen und Erklärungen dazu geben, gut lesen und über vertraute Themen einfache zusammenhängende Texte schreiben können.

Standort - Wo finden Treffpunkt Deutsch Lerngruppen statt?

Die Lerngruppen sind standortgebunden und finden in den Integrationszentren des ÖIF statt. Ausnahmen stellen Salzburg und Kärnten dar, wo die Lerngruppen in Räumlichkeiten von Kooperationspartnern umgesetzt werden. Zu den Standorten der ÖIF Integrationszentren siehe http://www.integrationsfonds.at/oeif-standorte/ 

Voraussetzungen – Kann ich eine Lerngruppe besuchen?

Alle in Österreich lebenden Personen mit Migrationshintergrund ab 18 Jahren, die Interesse haben Ihre Deutschkenntnisse in Kleingruppen zu üben und zu verbessern, können an einer Lerngruppe teilnehmen. Daher ist die Zielgruppe der Teilnehmer/innen auf keinen bestimmten Aufenthaltstitel eingegrenzt.

Wann starten neue Lerngruppen

Die Lerngruppen finden laufend statt. Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Projektteam auf, um die Termine der Lerngruppenstarts zu erfahren.

Gibt es Wartezeiten?

Je nachdem welches Sprachniveau benötigt wird, kann es zu Wartezeiten kommen. Die Projektleiter/innen sind jedoch bemüht, so rasch wie möglich die angemeldeten Personen einer Lerngruppe zuzuordnen.

Was mache ich, wenn ich das Sprachniveau für die passende Lerngruppe nicht kenne?

Die anzumeldende Person kann uns an der Beratungsstelle im Integrationszentrum besuchen und wir helfen ihm/ihr/ihnen gerne weiter. Unsere Standorte finden Sie hier: http://www.integrationsfonds.at/oeif-standorte/ 

Wann und wie oft findet eine Deutsch-Lerngruppe statt?

Die Lerngruppen finden je nach Standort zu unterschiedlichen Zeiten und in unterschiedlicher Häufigkeit statt.