21.10.2022, 14:18 Uhr

15. Forschungspreis Integration vergeben: ÖIF zeichnet wissenschaftliche Arbeiten zum Schwerpunkt Integration aus

Akademische Abschlussarbeiten mit Schwerpunkt Integration und Migration ausgezeichnet; Philosophin Lisz Hirn hält Laudatio auf Preisträger/innen

© Mila Zytka

© Mila Zytka

© Mila Zytka

© Mila Zytka

© Mila Zytka

Am 20. Oktober 2022 wurde der 15. Forschungspreis Integration des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) vergeben. Aus zahlreichen Einreichungen hatte eine Fachjury zwei Bachelorarbeiten, drei Masterarbeiten sowie eine Dissertation ausgewählt, die mit neuen Blickwinkeln und Forschungsansätzen einen Beitrag zur wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den Themenfeldern Migration und Integration leisten.

Die Laudatio hielt Philosophin und Buchautorin Lisz Hirn, die am ULG Philosophische Praxis der Universität Wien und seit Herbst am Institut für Architektur der TU Wien lehrt. Zu ihren Werken zählen „Macht Politik böse” (2022), „Wer braucht Superhelden“ (2020) sowie „Geht’s noch! Warum die konservative Wende für Frauen gefährlich ist“ (2019).

In ihrer Laudatio strich Lisz Hirn die Bedeutung des ÖIF-Preises hervor: „Wir wissen, dass der Forschungsbereich Integration nicht einfach ist. Er ist aber besonders wichtig, denn er hilft, die Vergangenheit zu beleuchten und zeigt uns Handlungsempfehlungen für die Zukunft auf. Der Forschungspreis Integration des ÖIF ist daher nicht nur in diesem Sinn bedeutsam, sondern er ermöglicht, dass sich engagierte Menschen in Zeiten knapp werdender Mittel weiterhin ihrer wissenschaftlichen Arbeit widmen können.“

Unter den eingereichten Bachelor-, Diplom- und Masterarbeiten sowie Dissertationen wurden fünf Arbeiten zu folgenden Themen ausgezeichnet:

  • Der Einfluss von Distance Learning auf die Sprachförderung (Anida Riemer, Pädagogische Hochschule Steiermark);
  • Herausforderungen für Frauen im Migrations- und Integrationsprozess (Germaine Pötgen, Leopold-Franzens-Universität);
  • Einstellungen und Erfahrungen von Fachkräften der Sozialen Arbeit mit und ohne Migrationshintergrund (Mahmood Majidian, FH Oberösterreich);
  • Die Analyse von biographischen Erfahrungen von Gastarbeiter/innen aus der Türkei in Österreich (Faime Alpagu, Universität Wien);
  • sowie im Bereich der bildenden Kunst die Werke der Diplomarbeit von Judy Mardnli, die seine Migrationserfahrungen verarbeiten und darstellen (Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz)

Dissertationen wurden mit 3.000 Euro, Masterarbeiten mit 2.000 Euro sowie Bachelorarbeiten mit 1.000 Euro ausgezeichnet.

Julia Rothbauer, Leiterin des Teams Wissensmanagement und Internationales des ÖIF: „Dieses Jahr weisen die Einreichungen zum Forschungspreis eine besondere Vielfalt bei den behandelten Themen und Studienrichtungen auf; Einreichungen kamen etwa aus den Bereichen Geografie, Soziale Arbeit, Lehramt oder auch bildende Kunst und Soziologie. Das zeigt einmal mehr, dass die gesellschaftliche Querschnittsmaterie Integration die sachliche und wissenschaftliche Auseinandersetzung aus unterschiedlichen Perspektiven braucht.“

Über den ÖIF-Forschungspreis
Mit dem Forschungspreis Integration zeichnet der Österreichische Integrationsfonds bereits seit dem Jahr 2005 Bachelor-, Diplom- oder Masterarbeiten und Dissertationen im Bereich der Integration von Migrantinnen und Migranten sowie Flüchtlingen aus und fördert damit die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den Themenfeldern Migration und Integration. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Ausschreibung lagen auf der Integration von Frauen und Mädchen mit Migrationshintergrund, freiwilligem Engagement im Kontext von Integration, Arbeitsmarkt im Integrationskontext, segregativen Milieus und parallelgesellschaftlichen Strukturen. Weitere Informationen finden Sie hier.

ÖIF-Publikationen zum Nachlesen
Mit der neuen ÖIF-Publikationsreihe „Integrationshefte“ haben Preisträgerinnen und Preisträger erstmals die Möglichkeit, ihre Arbeiten in einer gekürzten Fassung zu publizieren. Die Integrationshefte bieten den jungen Forscherinnen und Forschern eine breitere Öffentlichkeit und zeigen die Vielfalt der bearbeiteten Themen, diverse Blickwinkel und Forschungsansätze auf.

Der ÖIF veröffentlicht regelmäßig Studien, Berichte und Handbücher aus den Bereichen Integration und Migration. Die kompakte und übersichtliche Aufbereitung aktueller Themen ermöglicht Interessierten aus Wissenschaft und Praxis sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren einen Überblick zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen. Alle Publikationen sowie die aktuellen Integrationshefte können Sie kostenlos unter www.integrationsfonds.at/publikationen herunterladen.

About Cookies

This website uses cookies. Those have two functions: On the one hand they are providing basic functionality for this website. On the other hand they allow us to improve our content for you by saving and analyzing anonymized user data. You can redraw your consent to using these cookies at any time. Find more information regarding cookies on our Data Protection Declaration and regarding us on the Imprint.

These cookies are needed for a smooth operation of our website.

Name Purpose Lifetime Type Provider
CookieConsent Saves your consent to using cookies. 1 year HTML Website
fe_typo_user Assigns your browser to a session on the server. session HTTP Website

With the help of these cookies we strive to improve our offer for our users. By means of anonymized data of website users we can optimize the user flow. This enables us to improve ads and website content.

Name Purpose Lifetime Type Provider
_ga Used to distinguish users. 2 years HTML Google
_gid Used to distinguish users. 1 day HTML Google
_ga_--container-id-- Persists session state. 1 session HTML Google